von Sonja
Nur noch 100 Meilen - die Karibik ruft! Lange Unterhose und Pullover sind längst im Kasten verstaut oder hängen unbeachtet am Haken.
Höchstens beim Kochen ziehen wir ein T-Shirt an, um den Bauch zu schützen, ansonsten reichen Bikini und Badehose. Sowohl Luft als auch Wasser haben angenehme achtundzwanzig Grad. Mehrmals täglich klettern wir auf den Badesteg, holen eine Pütz voll salziges Nass und schütten uns eine Ladung über den Kopf. Tom meint, es wäre recht super, wenn einmal eine Qualle im Kübel mit rauf käme. "Geh, musst halt aufpassen Bua!"
Heute ist der Tag der Squalls. Viermal schon hat sich hinter uns eine graue Wolkenwand aufgebaut und ist mit Böen über dreißig Knoten und erfrischendem Regen über uns hinweggezogen. Jedesmal wird schnell der Parasailor geborgen und die Genua gesetzt. Sicher ist sicher, genau können wir ja vorher nie wissen, wie stark der Windstoß wird. Felix findet diese Vorstellungen ganz amüsant. Gelassen schaukelt er in den Wellen - sehr brav - und dank Antirutschmatten am Tisch und auf der Küchenplatte bleiben auch Teller und Häferl an ihrem Platz.

Part1.jpg

klimaneutral gehostet