Eine Ameise im Bad, eine in der Schlafkabine und noch eine am Navigationstisch, wo kommen die nur her? Es sind nicht viele, aber sie sind lästig. Schon seit Wochen tauchen sie überall auf und werden erbarmungslos mit einem Daumendreh vernichtet. Wenn wir von Landgängen zurückkommen, sind wir fast pingelig darauf bedacht, die Schuhe zu waschen und die Einkäufe zu kontrollieren. Trotzdem sind die Quälgeister irgendwo an Bord gekommen.

Vorgestern schaue ich ganz beiläufig in das Pulverfach der Waschmaschine und hätte beinahe aufgeschrien. Hier habt ihr also euer Nest gebaut. Weil unser Heißwasserboiler undicht ist, haben wir die Maschine schon länger nicht mehr benützt. Das ganze Fach wimmelt von kleinen Ameisen. Aber nicht mehr lange! Mit dem Insektenspray bereitet Lois dem Spuk ein Ende.
Jetzt können wir auf den Papieren für Neusseland mit ruhigem Gewissen angeben - Haustiere: NEIN
Unseren braven "Dogi", der seit Jahren unser treuer Begleiter im Bücherregal ist, werden die Kiwis hoffentlich doch nicht in Quarantäne stecken.

Part1.jpeg

klimaneutral gehostet