""Land in Sicht!" Lois hat als erster am Nachmittag die Umrisse von San Christobal am Horizont entdeckt. Zwanzig Meilen liegt die Insel vor uns. Bis zu unserem Ankerplatz im Westen müssen wir allerdings noch zusätzlich fünfzehn Meilen an der Nordküste der Insel entlangsegeln. Unter segeln verstehn wir heute motoren mit Genua-Unterstützung. Der Wind ist leider wieder fast eingeschlafen. Wir werden die Wreckbay also erst bei Nacht erreichen.
" Wenn möglich vermeiden wir, uns im Dunkeln in Landnähe zu bewegen. Die Küste von San Christobal ist mit Leuchtfeuern gut gesichert und bis auf ein Riff außerhalb unserer Bucht frei von Untiefen. In der hellen Vollmondnacht erreichen wir genau um Mitternacht unser Ziel. Bevor wir zu ungestörtem Schlaf ins Bett fallen, lassen wir uns entspannt im Cockpit nieder und feiern unsere Ankunft mit einem erfrischenden "Ankerbier". Es schnaubt, prustet und blökt rund ums Boot. Was ist denn hier los? Ach ja, Seelöwen kommen zur Begrüßung. Das ist hier normal. Willkommen auf Galapagos!

Part1.jpg

klimaneutral gehostet