Gestern Abend, ich bin im Bad und Lois sitzt oben im Salon, hoeren wir ein schleifendes Geraeusch. Warst du das,fragen wir uns gegenseitig. Nein, keine Ahnung. Der Backbordmotor laeuft nicht richtig, Gas weg, wieder Gas geben, noch einmal... Lois leuchtet ins Wasser, versucht im Dunkeln etwas Ungewoehnliches zu erkennen. Nichts. Abstellen und den Steuerbordmotor starten ist im Moment alles, was uns bleibt. Zum Glueck haben wir diese doppelte Moeglichkeit. Am fruehen Morgen inspiziert Lois den Antrieb, das Ruder und den Rumpf vom Wasser aus auf irgendwelche Spuren. Er kann nichts finden und faellt die Diagnose - Getriebeschaden. Er ist erfrischt vom morgendlichen Bad, aber leicht deprimiert, weil der Schaden nicht behoben werden kann, bevor Felix wieder irgendwo an Land steht. Am Vormittag setzen wir bei Nordostwind mit 10 bis 15 Knoten wieder Segel und goennen dem Motor eine Pause.

klimaneutral gehostet