Der tiefblaue Pazifik ist für einige Tage unser zu Hause, 680 Meilen weit. Maupiti, die kleine Nachbarinsel von Bora Bora soll ein Juwel abseits des Tourismus sein. Ein Besuch kürzer als eine Woche lohnt sich nicht, also streichen wir es. Uns bleibt nur ein Foto im Vorüberziehen. Auch den ürsprünglichen Plan, über Suwarrow und West Samoa nach Niue zu segeln, haben wir gerade verworfen. Entweder schauen wir uns das landschaftlich und kulturell interessante Samoa an, oder das für Taucher reizvolle Niue. Beides ist nicht möglich, sonst müssten wir drei Tage lang bei seitlichen Wellen hart am Wind segeln. Wenn`s nicht sein muss - lieber nicht!
Wir entscheiden uns für Niue. Unser neuer Bauer-Kompressor soll sich schließlich bezahlt machen. Am Wegpunkt "Motu One, 15°44´S 154°23´W", einer kleinen Palmeninsel mitten im Nirgendwo, ändern wir den Kurs. Den Nationalpark-Ranger in Suwarrow werden wir leider nicht kennenlernen, dafür können wir mit den Bewohnern des abgelegenen Palmerston-Atolls unsere herrlichen Palmpelmusen teilen.

Part1.jpeg Part2.jpeg

klimaneutral gehostet