14:00 UTC, Wind E 15 Kn; See 2,5 m; Kurs 240°
von Tom
Man kann's nicht leugnen, langsam aber sicher kommen wir in tropische Gefilde. Gestern haben wir den Wendekreis des Krebses überquert, die Luft wird milder, letzte Nacht war mit gut 21° schon richtig lau.

Am deutlichsten kündigen sich die Tropen aber mit dem wunderbar kräftigen, leuchtenden Marinblau des Meeres an. In der Gegend der Kanaren war das Wasser noch grünlich, weil relativ viele Nährstoffe das pflanzliche Plankton munter blühen lassen. Wo wir gerade sind verliert aber der Kanarenstrom, der die afrikanische Küste nach Süden entlangfließt, langsam seine Wirkung und der Ozean ist für die Tropen typisch Nährstoffarm, klar und blau.
Fisch gibt's trotzdem, wie die leckere Dorade gezeigt hat, die gerade auf unseren Tellern gelandet ist ;-)
Etwas weiter südlich, etwa auf Höhe der Kap Verdischen Inseln, hoffen wir auf einen kräftigen Nordäquatorialstrom zu treffen, der uns noch zusätzlich Schub Richtung Karibik gibt.

Part1.jpg

klimaneutral gehostet